BONNHOUSE:


Zimmer und Apartments

Die Villa (*1929) im Bonner Stadtteil Mehlem liegt am Hang zum Rhein runter in einem großen Garten, der in Terrassen angelegt ist und in dem man immer wieder auf den Drachenfels blickt. Im Sommer kann im Teich geschwommen werden.

Al Sahra

Zimmer mit Bad (Dusche)

Der handgestickte große Suzani aus Usbekistan zieht die Blicke auf sich. Die Masken in dem Zimmer sind aus Bali. Al Sahra wurde mit roten Pigmenten ausgemalt, so dass die untergehende Sonne das Zimmer noch einmal aufleuchten lässt.

Tuvalu

2-Zimmer-Apartment mit Dusche und Balkon

Das blaue Apartment „Tuvalu“ hat ein Schlaf- und ein Wohnzimmer (mit Schlafsofa), Dusche, WC und Balkon. Es liegt im 1. Stock auf der Gartenseite.

Arcadia

2-Zimmer-Apartment mit großem Bad

Im Apartment „Arcadia“ lebt der Gast wie in einem Bild - geschaffen von der Künstlerin Maria Schmidt-Dzionsko. Die Rheinlandschaft zieht sich in das Zimmer. Das Apartment hat einen großen Schlaf-Wohnraum, ein kleines Schlafzimmer auch mit Doppelbett und ein Badezimmer mit Dusche, Badewanne und Bidet. Es liegt im 1. Stock auf der Gartenseite.


die Villa - Teil 1 - Zu Fuß unterwegs....

... am Rhein ist man schnell. Geht man dann nördlich den Fluss entlang erreicht man nach 10-15 Minuten die Fähre nach Königswinter. Auf der anderen Rheinseite schlendert man über die Promenade oder kann noch zum Drachenfels hochsteigen bzw. mit der 1883 erbauten Zahnradbahn ( drachenfels.net) hochfahren. Neben einem Besuch im Schloss und im Naturschutzmuseum geniesst man einen der schönsten Rundblicke über das Rheintal bis hin zum Kölner Dom und zur Eifel. Für leidenschaftliche Wanderer ist hier ein Einstieg in den Rheinsteig (rheinsteig.de). Geht man das Rheinufer südlich statt nördlich kommt man schon bald nach Rheinland Pfalz und ist in ca. einer halben Stunde beim neuen Arp Museum (arpmuseum.org).

die Villa - Teil 2 - Zu Fuß unterwegs....

Richard Meier hat den alten Bahnhof aus der Mitte des 19. Jahrhunderts um einen beeindruckenden Neubau (2007) erweitert. Eine offene und transparente Architektur schafft fließende Übergänge von innen nach außen. Nach einer Pause im „Museumscafé“ (interieur-no253.de) kann man mit dem Zug nach Koblenz, Köln oder Brühl (Tipp: maxernstmuseum.lvr.de, schlossbruehl.de) fahren oder man nimmt seinen Rückweg über den Rolandsbogen (rolandsbogen.de) und trinkt noch einen Kaffee oder ein Glas Wein mit Blick auf die Insel Nonnenwerth (nonnenwerth.org) und das Rheintal. Durch eine uralte Vulkanlandschaft wandert man auf einem „Kamm“ des Rodderberges (ca. 100m über dem Rhein) zurück.

die Villa - Teil 3 - Zu Fuß unterwegs....

Wem das zu anstrengend ist, der schlendert am Rhein entlang und entdeckt das „Skulpturenufer“ (mehr Infos auf der Seite vom Arp Museum). Nur wenige Minuten von Bonnhouse entfernt Richtung Mehlem Zentrum finden Sie eines der grössten Angebote an schottischem Single Malt Whisky in Deutschland. Tastings, Weinproben und Seminare finden regelmäßig statt (whisky-bonn.de). Wer Süsses und Kaltes geniessen will, für den ist nicht nur das Tartufo eine Versuchung in der Mehlemer Eisdiele. Restaurants mit böhmischer, österreichischer, spanischer, argentinischer, deutscher Küche laden ein. Doch auch ein Picknick am Rheinstrand ist immer ein Erlebnis.

das Stadthaus Teil 1

Der Rhein mit seiner Uferpromenade – mit Restaurants und Biergärten - ist nur wenige Meter entfernt. Wenn man den Rhein erreicht, blickt man auf den Petersberg – das ehemalige Gästehaus der Bundesrepublik Deutschland, in dem schon Geschichte geschrieben wurde. Das gilt auch für das Hotel Dreesen (südlich nach einigen Minuten). Nördlich kommt man zur Fähre und kann nach Niederdollendorf übersetzen und am Ufer weiter wandern bis zur nächsten Fähre ( ein Spaziergang von ca. 2 Stunden ). Lohnenswert ist von Niederdollendorf aus auch eine Wanderung durch das Heisterbacher Tal.

das Stadthaus Teil 2

Vom traditionsreichen Weinlokal Gut Sülz (weinhaus-gutsuelz.de ) am Fusse der Weinberge führt der idyllische Weg zum Kloster Heisterbach (abtei-heisterbach.de) mit seiner romanischen Chorruine. Wenn man seinen „Radius“ ausdehnen will, stehen in beiden Häusern Gästefahrräder für eine Rheinfahrt oder eine Entdeckungstour durch das Godesberger Villenviertel mit seinen Gründerzeithäusern zur Verfügung. Golfplatz, Schwimmbad und noch mehr sind in unmittelbarer Nähe. Mit der Bahn erreicht man bequem Köln, Brühl, Koblenz mit ihren Attraktionen und das Zentrum von Bad Godesberg erreichen sie in 10 Minuten.


Preise:


BONNHOUSE: Tagespreise

1 Person 2 Personen 3 Personen 4 Personen
Al Sahra 65 € 85 € - -
Tuvalu 80 € 110 € 135 € -
Arcadia 90 € 125 € 150 € 175 €

Kinder von 2 bis 14 Jahre zahlen 12 €/Nacht. Die Mindestmietzeit beträgt 2 Tage. Die Apartments haben TV, Telefon, Internet. Wir bitten unsere Gäste, nur auf dem z.T. überdachten Balkon, auf der Terrasse oder im Garten zu rauchen.

Bei Buchung erhalten Sie eine Rechnung (inkl. MWST). Nach Anzahlung von 20 % ist die Reservierung verbindlich. Der Restbetrag ist bis zum Anreisetag zu zahlen. Bei Stornierung bis zu 3 Wochen vor geplanter Anreise behalten wir 10 % des Übernachtungspreise ein, bis 3 Tage vorher 20 %. Danach berechnen wir den vollen Übernachtungspreis.


Kontakt

Bonnhouse

Mainzer Str. 251
D-53179 Bonn-Mehlem




Tel: 0228 / 8509933
Fax: 0228 / 8509932
E-Mail: buero |at| bonnhouse.de - Ansprechpartnerin: Sylvia Heinje

Fotos von René M. Deppe: d-flash-deppe.de und Bonnhouse
Gestaltung und Realisation: FollowYourEyes

AGB's - Copyright: Alle Bilder, Texte, Ideen und sonstige Inhalte sind Eigentum von BONNHOUSE. Jegliche Form der Nutzung oder Veröffentlichung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung von BONNHOUSE zulässig. Unsere Seite verwendet Google Analytics.